Untergrund

Als Untergrund eignet sich

  • Zementputz
  • Holzplatten

  • Dachpappe

 

In Einzelfällen:

Alte Teichfolie (ohne Falten)

Verdichtetes Erdreich

 

 

Der Untergrund muss trocken, tragfähig und staubfrei sein.

Eventuelle Unebenheiten sind vor dem Beschichten zu entfernen.

Optimal ist es, das Erdreich mit einer ca. 2-3 cm dicken Schicht aus Zementputz auszukleiden.

Dadurch ist es möglich einen glatten und tragfähigen Untergrund zu schaffen.

Eventuell ist es notwendig ein Putzgewebe oder Armierungsmatten einzuarbeiten.

 

Achtung!

Bei der Verwendung von Glasgelege sind Anforderungen an die Oberflächengüte des Untergrundes höher als bei der Verwendung von Glasfasermatten. Ebenso dürfen keine Ecken und Kanten vorhanden sein.