Basis Epoxidharz

Wir empfehlen bei der Verwendung von Epoxidharzen Biaxialgelege zu verwenden.
Di
e Verarbeitung hat sich über Jahre bewährt  und ist dauerhaft haltbar und Osmosebeständig.

 

 

Auf einem tragfähigen und statisch stabilen Untergrund reicht eine 3-lagige Beschichtung mit 300 g/m2 Biaxialgelege  aus.

 

 

Beispiel Glasgelege:

Für eine dreilagige Beschichtung mit 300g Gelege pro m2 Beschichtungsfläche benötigen Sie folgende Materialien:

 

-         0,25 g / m2 Mapox G 144 Haft- & Sperrgrund

-         3 m2 Glasgelege 300 g/m2

-         1,4 kg Epoxidharz Mapox LH30 inkl. Härter für das Laminat

-         0,5 ? 0,7 kg Mapox T (Versiegelung) als Schlussanstrich

-         Dicke der fertigen Laminatschicht ca. 1,5 mm

  

Nur die Grundierung mit Sperrgrund "Mapox G144" und die Versiegelung mit Topcoat ergibt eine osmosebeständige Abdichtung.

Die Versiegelung mit Topcoat ergibt eine Oberfläche bei der die Mattenstruktur egalisiert wird. 

 

Im Poolbau oder beheizte Becken werden die o.g. Artikel ebenfalls verwendet.
Zusätzlich empfehelen wir als letzte Lage ein 30g Oberflächenvlies aufzubringen. Das ergibt eine glatte Oberfläche und verringert den Topcoatverbrauch.